Philip Bergmann entlarvt in „… oder nicht sein (La Source)“ die Zerstörungskraft virtueller Realität

Philip Bergmanns Soloprojekt “… oder nicht sein (La Source)” hatte Premiere im i-camp Theater in München. Bergmann selbst performt als gesichtslose Figur die sich scheinbar schwerelos über die Bühne bewegt, um dann in einer gewaltigen Eruption zu verharren. In der Zwischenzeit liest er einen humorvollen Text über die Absurdität der Welt der Medien und Politik in der wir leben.

credits

Choreographie:
Philip Bergmann

Tanz:
Philip Bergmann

Licht:
Rainer Ludwig

Musik:
Robert Merdzo

Produktion:
artblau Tanzwerkstatt Braunschweig

kritiken